Was ist die Seele?


Unsere Seele beinhaltet unsere innere Welt, ein riesiges unbekanntes Reich. Wir finden dort die Bilder und Archetypen, die unserem äußeren Leben zu Grunde liegen ebenso wie den Wissensspeicher unserer gesammelten Lebenserfahrungen.

Die Reise unseres Lebens führt uns durch die Träume der Seele, die entdeckt, erfahren und verwirklicht werden wollen. Wir nehmen sie als Sehnen in unserem Herzen wahr:

-Wonach sehnst Du Dich?
-Was berührt Dich zutiefst?
-Was liebst Du mehr als alles Andere?


Ruf der Seele

Worin auch immer das tiefe Sehnen besteht, das uns diese Reise antreten lässt: Suche nach Wahrheit, Sehnen nach Liebe oder ein Bedürfnis nach Freiheit - hier beginnt unsere Reise zu uns selbst: Wir vernehmen den Ruf unserer Seele.




Sind wir bereit ihm zu folgen, führt uns das Brennen unseres Herzens durch alle Herausforderungen, durch die Tore der Verwandlung, Erneuerung und Verwirklichung unseres vollen Potentials.
Seelenpotential erkennen und erweitern

Die Landschaften unserer Seele zeigen sich in Symbolen, Bildern, Gefühlen, Klängen.
Wir finden dort die Muster unserer Wirklichkeit und können sie verändern. Auf diese Weise ist Heilung
und Neuschöpfung möglich.


Seelenlicht und Seelendunkel

Sobald die Seele erwacht, führt uns unser Sehnen
auf den spirituellen Weg. Unser Wunsch, zum Licht zurückzukehren, lässt uns erkennen, wo noch Dunkelheit herrscht. Wir spüren diese Dunkelheit als Dichte, als Ängste und Widerstände, als Leugnungen unseres wahren Seins, das Liebe, Freude, Licht und Frieden ist. Auf dem Weg nach Hause verwandeln wir alle Widerstände zurück ins Licht.






Wir unterstützen den Kontakt und Austausch mit der eigenen Seele durch Tänze, Seelenreisen und Rituale, die folgendes ermöglichen:

- Erleben der Tiefe und Weite unserer Seele
- Integration von Widersprüchlichem
- Transformation von Widerständen
- bewusstes Neu-Erschaffen


„Das Herz kennt die Seele besser als der Verstand“ (Emmanuel)
„Der Zweck des Lebens ist Erforschen, Abenteuer, Lernen, Spaß. Und ein weiterer Schritt nach Hause.“ (Emmanuel)
„…bis die Seele erkannte: Du selbst bist es, bist Ursprung, Weg und Ziel der Reise“